Die Trainer von punkt:training
schatten6.gif
agb2.jpg
agb1.jpg

AGB

1. Leistungen
Jeder Leistungsumfang ist dem jeweiligen Angebot zu entnehmen. Bei der Durchführung von Veranstaltungen behält sich punkt:training Änderungen oder Abweichungen einzelner Leistungen vor, die nach Vertragsabschluss notwendig werden und die punkt:training nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt werden, soweit diese Änderungen oder Abweichungen nicht erheblich sind und den Gesamtzuschnitt der gebuchten Veranstaltung nicht beeinträchtigen. Nebenabreden und Änderungen der im jeweiligen Angebot aufgeführten Leistungen und Kosten durch Wünsche des Auftraggebers bedürfen der schriftlichen Bestätigung von punkt:training - vice versa
 
2. Für Leistungen, die außerhalb von Wien erbracht werden, wird wie folgt verrechnet:
• € 0,58 je km Fahrtstrecke pro benötigtem PKW
• sonstige Reisekosten (Taxis, Bahn, Flug, Bus, etc.) lt. Beleg
• Aufenthaltskosten lt. amtlichem Taggeld
• Nächtigungskosten lt. Beleg
Für Leistungen, die in Wien erbracht werden, werden keine Reisekosten für die Fahrtstrecke verrechnet. Bei Beauftragung von weniger als einem halben Tag wird eine Reisezeit mit
€ 70 pro Reisestunde verrechnet.

3. Für Terminstornierungen seitens des Kunden gelten folgende Gebühren:
• Stornierungen innerhalb 14 Werktagen vor dem vereinbarten Termin: 50% der beauftragten Summe.
• Stornierungen innerhalb 7 Werktage  vor dem vereinbarten Termin: 100% der beauftragten Summe.
• Alle bis dahin erbrachten Leistungen von punkt:training werden im Falle einer Stornierung gesondert in Rechnung gestellt.

4. Leistungen werden nach Erbringung, oder im Falle einer mehrmonatigen Leistungserstellung, je Monat anteilsmäßig abgerechnet. Fakturierte Rechnungen sind prompt nach Erhalt und ohne Abzug fällig. Für Zahlungen, die später als 1 Monat nach Rechnungslegung erfolgen, werden Verzugszinsen in der Höhe von 9% p.a. fällig.

5. Für alle von Seiten der punkt:training eingebrachten Dokumentationen verbleiben sämtliche Rechte gemäß des Urheberrechts bei punkt:training. Ergebnisse dürfen nur zu dem im Werkvertrag vereinbarten Zweck Verwendung finden. Die Weitergabe an Dritte, Reproduktion oder Vervielfältigung von Arbeitsergebnissen dürfen nur nach schriftlicher Einverständigung mit punkt:training durchgeführt werden.

6. Haftung
Die Teilnahme an den Veranstaltungen geschieht auf eigene Gefahr. Diese Regelung gilt insbesondere für Risiken, die von punkt:training nicht vorhersehbar und/oder nicht beeinflussbar und/oder nicht zu vertreten sind. Die Haftpflichtversicherung von punkt:training tritt nur bei durch ReferentInnen bedingten Schäden in Kraft.
 
7. Veranstaltungsablauf
Die Wartezeit der/des Referent(en)/ Trainer(in) am Veranstaltungstreffpunkt ab der festgelegten Startzeit beträgt längstens 15 Minuten.
Bei einer lokalen Unwetterwarnung des ÖWD bzw. der Unwetterzentrale und/oder höherer Gewalt (Orkan(Schäden) etc.) behält sich punkt:training vor, die Veranstaltung aus Sicherheitsgründen auch kurzfristig abzusagen und wenn möglich einen zeitnahen Ersatztermin anzubieten. Bei Nichtstattfinden von vertraglich vereinbarten Angeboten werden vorab entstandene Kosten erstattet. Für die Veranstaltung gebuchte Räumlichkeiten wie Hotelzimmer, Verpflegung, Seminarräume, sonstige Kosten des Veranstaltungsorts sind ausnahmslos vom Auftraggeber zu bezahlen. Weitergehende Ansprüche bestehen nicht. Seitens von punkt:training können TeilnehmerInnen von einer Veranstaltung vorzeitig ausgeschlossen werden, falls der/die TeilnehmerIn trotz Ermahnung die Sicherheit der eigenen Person und der anderen TeilnehmerInnen massiv beeinträchtigt.

8. Vertragsabschluss
Aufträge bzw. Teilnahmen sind nur dann verbindlich, wenn punkt:training die schriftliche Bestätigung des Auftraggebers vorliegt, hierbei gilt auch die Bestätigung per Email. Darauf erfolgt eine Bestätigungsmail durch punkt:training.
 
9. Zahlungsbedingungen
Wird eine Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, so sind die vereinbarten Programmkosten für die fehlenden Teilnehmer zu entrichten. Bei Angeboten mit Übernachtungs- und Verpflegungsleistungen erkennt der Auftraggeber die Geschäftsbedingungen des jeweiligen Beherbergungsbetriebes an.

10. Daten des Kunden, die punkt:training übergeben werden, stammen ausschließlich aus legalen Datenquellen. punkt:training übernimmt keine Haftung für die Vollständigkeit dieser Daten des Kunden.

11. Von den allgemeinen Geschäftsbedingungen von punkt:training abweichenden Regelungen bedürfen der Schriftform.

12. Salvatorische Klausel
Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser Vertragsbedingungen ungültig sein, so wird die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die Parteien sind sich darüber einig, dass die unwirksame Bestimmung durch eine Vereinbarung ersetzt werden muss, die nach Inhalt und Zweck der unwirksamen Vertragsbestimmung entspricht.

13. Gerichtsstand ist Landesgericht St. Pölten. Anwendbares Recht ist österreichisches Recht.

Muster